Aktuelles

11.2023

Baukrise schwächt das Handwerk – UVH fordert Umsetzung des 14-Punkte Planes der Bundesregierung

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Unternehmerverbandes Handwerk NRW (UVH) diskutierten ZDH-Präsident Jörg Dittrich und der Staatssekretär im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes NRW, Daniel Sieveke, über die aktuelle Situation der Bauwirtschaft. ZDH-Präsident Jörg Dittrich forderte mehr Tempo bei der Umsetzung des 14-Punkte-Planes der Bundesregierung zum Bau und eine Senkung der Grunderwerbssteuer. [mehr]

10.2023

Arbeitszeiterfassung darf Handwerksbetriebe nicht zusätzlich belasten

Der Unternehmerverband Handwerk NRW (UVH) spricht sich gegen Pläne des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales aus, die Arbeitgeber zu neuen Pflichten bei der Arbeitszeiterfassung verpflichten. Danach sollen künftig generell Beginn, Ende und Dauer der täglichen Arbeitszeit der Arbeitnehmer am Tag der Arbeitsleistung elektronisch aufgezeichnet werden. [mehr]

10.2023

UVH-Mitgliederversammlung am 25.10.2023 mit ZDH-Präsident Jörg Dittrich

Die diesjährige Mitgliederversammlung des Unternehmerverbandes Handwerk NRW (UVH) findet am Mittwoch, 25. Oktober 2023 um 10.30 Uhr in der Handwerkskammer Düsseldorf statt. Im Mittelpunkt des turnusmäßigen Treffens aller Landesinnungs- und Fachverbände steht ein Vortrag des neuen ZDH-Präsidenten Jörg Dittrich zum Thema „Handwerkspolitische Impulse – Damit Deutschland sich nicht die Zukunft verbaut“ und ein Grußwort des Staatssekretärs im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen, Daniel Sieveke, zur aktuellen Situation der Bauwirtschaft. [mehr]

09.2023

UVH im Gespräch mit dem nordrhein-westfälischen Lehrerverband

Zu den Themen Berufsorientierung an Schulen und Erschließung von Potenzialen für die duale Ausbildung führte der Vorstand des Unternehmerverbandes Handwerk NRW (UVH) aktuell ein Gespräch mit dem Präsidenten des Nordrhein-Westfälischen Lehrerverbandes, Andreas Bartsch. [mehr]

08.2023

Geschäftsführer der Landesinnungsverbände beraten über Strategien zur Fachkräftesicherung und Serviceangebot der Handwerkorganisation

Beim diesjährigen Geschäftsführerseminar des Unternehmerverbandes Handwerk NRW (UVH)  in Düsseldorf tauschten sich die Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer der Landesinnungsverbände in Nordrhein-Westfalen mit der Geschäftsführerin für Arbeitsmarktmanagement der Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen der Bundesagentur für Arbeit, Frau Bianca Cristal, über den Fachkräftemangel in Handwerksberufen aus. Weitere Gesprächspartner waren Rüdiger Otto (Präsident des Unternehmerverbandes Handwerk NRW), Oliver Molitor (SIGNAL IDUNA Gruppe), Sebastian Barchnicki (Kompetenzzentrum für Cybersicherheit in der Wirtschaft in NRW) und Dr. Florian Hartmann (WHKT/LGH-Hauptgeschäftsführer). [mehr]

06.2023

ZDH-Präsident Jörg Dittrich im Gespräch mit den Landesinnungsverbänden in Nordrhein-Westfalen

Der Präsident des Unternehmerverbandes Handwerk NRW (UVH), Rüdiger Otto, konnte bei der UVH-Vorstandssitzung am 1.6.2023 in Düsseldorf als prominenten Gast den neuen Präsidenten des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), Jörg Dittrich, begrüßen. Dittrich hob die Bedeutung der Landesinnungs- und Fachverbände  für die Stärke der Handwerksorganisation in Nordrhein-Westfalen hervor. Die freiwilligen Organisationen seien für die ordnungspolitische Standortbestimmung  des Handwerks weiterhin unverzichtbar. Dittrich beschrieb die aktuellen Chancen und Herausforderungen für das Handwerk und benannte als vordringliche handwerkspolitische Themen den Fachkräftebedarf, den Bürokratieabbau und die Reform der Sozialversicherungssysteme. [mehr]

05.2023

Unternehmerverband Handwerk im Austausch mit Landtagsabgeordneten

Erstmals in der neuen Wahlperiode des nordrhein-westfälischen Landtages trafen sich Vertreter des Handwerks und der Fachverbände mit den Mitgliedern des Ausschusses für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie. Der  Unternehmerverband Handwerk NRW (UVH) hatte die Landtagsabgeordneten zum Parlamentarischen Lunchgespräch eingeladen. [mehr]

03.2023

Fachkräftegewinnung im Handwerk wird zur zentralen Managementaufgabe für Betriebe

Der diesjährige Unternehmertag des Unternehmerverbandes Handwerk NRW (UVH) beschäftigte sich mit dem Thema „Fachkräftegewinnung im Handwerk – Strategien  für das Gelingen“. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand ein Vortrag des Staatssekretärs im Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW, Matthias Heidmeier, über den Stand der von der Landesregierung geplanten Fachkräfteinitiative. In der anschließenden Podiumsdiskussion diskutierten die Geschäftsführerin für Arbeitsmarktmanagement der Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen der Bundesagentur für Arbeit, Frau Bianca Cristal, zusammen mit  Präsident Rüdiger Otto vom Unternehmerverband Handwerk NRW und Staatssekretär Matthias Heidmeier über arbeitsmarktpolitische Maßnahmen und betriebliche Strategien für die Zukunft.        [mehr]

02.2023

UVH-Unternehmertag am 23.3.2023 zum Thema „Fachkräftegewinnung im Handwerk – Strategien für das Gelingen“

Der Unternehmerverband Handwerk NRW (UVH) wird am Donnerstag, 23. März 2023 ab 10.30 Uhr in der Handwerkskammer Düsseldorf seinen zwölften Unternehmertag durchführen. Der Unternehmertag wird sich mit dem Thema „Fachkräftegewinnung im Handwerk – Strategien für das Gelingen“ beschäftigen. Für viele Handwerksbetriebe entwickelt sich die Fachkräftegewinnung zur zentralen Managementaufgabe der Zukunft. Schon jetzt sind in vielen Handwerksberufen Fachkräfteengpässe erkennbar, die sich durch die demografische Entwicklung noch verschärfen werden. Obwohl das Handwerk in Nordrhein-Westfalen jeden vierten Auszubildenden im Land NRW ausbildet, bleiben immer mehr Ausbildungsplätze unbesetzt. Auch die Übernahme von Betrieben ist gefährdet. [mehr]

01.2023

Unternehmerverband Handwerk NRW unterstützt dringenden Appell des Bäcker-, Fleischer- und Konditorenhandwerks zu Nachbesserungen bei Gas- und Strompreisbremse und Härtefallregelungen

Die Betriebe des Bäcker-, Fleischer- und Konditorenhandwerks in Nordrhein-Westfalen stehen aktuell vor einer der größten Herausforderungen ihrer Geschichte. Die maßlos steigenden Energie-, Rohstoff-, Personal- und sonstigen Festkosten drohen viele Betriebe in eine existenzbedrohende Krise zu führen. Die hohe Inflation trägt ihr Übriges zur Verschärfung der Situation bei. Die Situation auf dem Arbeits- und Fachkräftemarkt ist ein weiterer Faktor, der den betriebswirtschaftlichen Druck auf die Betriebe des Lebensmittelhandwerks erhöht. Der Unternehmerverband Handwerk NRW fordert gemeinsam mit den Verbänden des Bäcker-, Fleischer- und Konditorenhandwerks in NRW konkrete Nachbesserungen bei den Beschlüssen der Bundesregierung zu einer Gas-, Strompreisbremse oder Härtefallregelung und schließt sich den Forderungen des Zentralverbandes des Bäckerhandwerks, des Deutschen Fleischer-Verbandes, des Deutschen Konditorenbundes und deren Landesinnungsverbände an. [mehr]

Mitglieder-Bereich