Aktuelle Meldungen

02.2021

UVH fordert im Vorfeld der Bund-Länder-Beratungen rasche Öffnungsperspektiven für Handwerksbetriebe

Im Vorfeld der Bund-Länder-Konferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 10. Februar 2021 hat der Unternehmerverband Handwerk NRW (UVH) die nordrhein-westfälische Landesregierung dazu aufgefordert, Öffnungsperspektiven für die von Schließungsmaßnahmen betroffenen Handwerksbetriebe vorzubereiten, die eine schrittweise Öffnung ihrer Geschäftstätigkeit ermöglicht. Von besonderer Wichtigkeit sind die Öffnungsperspektiven für die Friseurbetriebe und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die inzwischen um ihr wirtschaftliches Überleben kämpfen und denen weitere Einschränkungen nicht mehr länger zuzumuten sind. [mehr]

11.2020

Ausgefallene Betriebspraktika im Rahmen der Berufsorientierung müssen nachgeholt werden

Die Mitgliederversammlung des Unternehmerverbandes Handwerk NRW (UVH) am 20. November 2020 beschäftigte sich u.a. mit der Vernetzung von Potenzialanalyse und Betriebspraktika im Rahmen der beruflichen Orientierung an den Schulen und fasste dazu einstimmig den Beschluss, dass im Jahr 2020 ausgefallene Betriebspraktika im kommenden Schuljahr nachgeholt werden soll. Hier der Beschluß der UVH-Mitgliederversammlung im Wortlaut: [mehr]

Mehr Meldungen im Archiv

Mitglieder-Bereich