Handwerk in NRW

 

Die heutige Bedeutung des Handwerks in Wirtschaft und Gesellschaft wäre ohne die Handwerksorganisationen nicht erreicht worden. Sie bieten eine Fülle an Service- und Beratungsleistungen, wovon nicht nur Betriebe, Handwerker und Berufseinsteiger, sondern die gesamte mittelständische Wirtschaft profitieren.

Die rechtliche Grundlage für die Tätigkeit des Handwerks bildet das „Gesetz zur Ordnung des Handwerks“ (Handwerksordnung – HwO), in dem unter anderem auch die Organisation des Handwerks geregelt ist.

Handwerksinnungen und Kreishandwerkerschaften

Selbstständige Handwerksmeister der gleichen Branche können sich in einem Bezirk zu einer Handwerksinnung zusammenschließen. Als freiwilliger Zusammenschluss von Arbeitgebern bieten die Innungen ihren Mitgliedern umfangreiche Hilfestellungen und vielfältige Beratungen in betriebswirtschaftlichen, juristischen und fachlichen Fragen.

Innerhalb eines Stadt- oder Landkreises bilden die Innungen verschiedener Handwerksberufe die Kreishandwerkerschaft. Aufgabe der Kreishandwerkerschaften ist die Interessenvertretung des selbstständigen Handwerks und des handwerksähnlichen Gewerbes in ihrem jeweiligen Bezirk.
Die Rechtsaufsicht über die Kreishandwerkerschaften liegt bei der jeweiligen Handwerkskammer, in deren Bezirk die Kreishandwerkerschaft ihren Sitz hat.

Handwerkskammern

Während es sich bei den Innungen und Kreishandwerkerschaften um regionale Zusammenschlüsse von Handwerksunternehmen – also Arbeitgebern – handelt, sind in den Handwerkskammern neben den Betrieben auch alle im Handwerk Tätigen vertreten.
Ausführliche Informationen über Aufgaben, Gremien und Beiträge der Handwerkskammern finden Sie hier.

Die Handwerkskammern, die Innungen und die Kreishandwerkerschaften sind auf Landes- und Bundesebene in Dachorganisationen organisiert.

Auf Landesebene in Nordrhein-Westfalen

Auf Bundesebene

Jede der hier vorgestellten Organisationen setzt auf verschieden hoher Ebene an, um die Interessen des Handwerks in Politik und Gesellschaft zu vertreten. Zentrale Aufgaben sind so verteilt, dass keine Überschneidungen stattfinden und eine effiziente Vertretung des Handwerks gewährleistet wird.

Mitglieder-Bereich

„Orientierungen “ als PDF-Dokument